Skip to main content

Das "Ereignis" Köln. Von den Affektblöcken Rassismus und Sexismus.

Gastvortrag am 07.12.2016 um 19.00 Uhr
von Gabriele Dietze (Humboldt Universität zu Berlin)

Veranstaltungsort:
Kunstuniversität Linz . Domgasse 1, Expostmusik, 4. OG

Der Vortrag beschäftigt sich mit einer neuaufgeflammten Diskussion über Sexismus im Zuge der moralischen Panik, die um sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16 in Köln entstanden ist. Dabei wird es um eine sich durchsetzende Auffassung von Migration als 'sexuellem Problem' gehen. Um die hier stattfindende Verschränkung von Sexismus, Rassismus und Affekt beschreiben zu können, wird der Begriff 'Ethnoseximus' entwickelt. Dabei werden die Auswirkungen der post-kolonialen Wissensfiguration 'der arabische Mann' diskutiert und ihre Funktion im Diskurs im Spannungsfeld zwischen Migrationsabwehr und "Willkommenskultur" betrachtet.

Es findet im Rahmen der Initiative DE_colonize uni_VERSITY an der Kunstuniversität Linz in Kooperation mit maiz statt.

Plakat "DE_colonize uni_VERSITY" Dezember 2016