Skip to main content

projekte

Die Entwicklung und Umsetzung von Projekten ist nicht nur eine ökonomische Notwendigkeit, da Förderungen immer weniger oft für kontinuierliche Arbeit vergeben werden. Die Projektarbeit gibt uns vor allem die Möglichkeit, die in den einzelnen Arbeitsbereichen gesammelten Erfahrungen zu bündeln und gezielt – oft auch bereichsübergreifend – zu bearbeiten.
Die laufende Projekte sind zu den jeweiligen Bereichen verlinkt, eine Auswahl von abgeschlossenen Projekten sind im Projektarchiv zusammengefasst.

aktuelle projekte

Ein Projekt von maiz im Rahmen der Partnerschaft MIKA II

Sept 2010 – Sept 2014


Projektbeschreibung

Der Verein maiz beschäftigt sich mit dem Thema der...

Um Utopien und Auseinandersetzungen mit der epistemischen Dimension unserer Praxis mehr Raum zu geben, hat sich maiz entschieden, die Universität der Ignorant_innen zu gründen. Der Ausgangspunkt...

Unter dem Motto „trauernd trauen wir uns“ werden wir das Jahr erleben und gestalten. Trauernd denken, trauernd lachen, trauernd diskutieren, trauernd kämpfen, trauernd tanzen, bewusst trauend...

 - reflexive und gesellschaftskritische Zugänge:

Das Entwicklungs- und Forschungsprojekt dient der Ausarbeitung von Grundlagen für ein neues Curriculum für Deutsch...

Qualifizierung zum Einstieg in Gesundheits- und Pflegeberufe für Migrantinnen
Der PreQual Kurs ist eine Vorqualifizierung für Migrantinnen im...

Muttersprachliche psychosoziale Online-Beratung und  begleitende Maßnahmen
Laufzeit: 2.1.2013 -31.08.2013

Erstellung von Instrumenten für eine queer-feministische Bildungs-  und Berufsorientierung

Bilder zu Ansicht und Download:...

Unter den Gesichtspunkten der Anti-Diskriminierung und der Chancengleichheit regte dieses Projekt eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Sexarbeit“ bei...

Migrantische Mädchen und politische Partizipation

Ein Projekt im Rahmen des Programms Jugend in Aktion (Jugend trifft Politik – Aktion 5.1) - Begegnung junger Menschen mit Verantwortlichen...

aus der Projektreihe Plattform gegen die Gewalt.
Laufzeit: 1.1.2013 - 31.12.2013
Kontakt: Beate Helberger / Kim Carrington