maiz Jugend

Die Arbeit mit jungen Migrant*innen ist maiz ein wichtiges Anliegen. Wir haben uns deshalb entschieden, für diese Arbeit einen eigenen Bereich aufzubauen. Über Bildungsangebote hinaus gibt es hier Möglichkeiten, sich politisch auseinanderzusetzen und kritisch zu reflektieren. In dem Bereich Jugend schließen sich junge Migrant*innen zusammen und setzen mit Unterstützung von maiz unterschiedliche Projekte um. Wir unterstützt diese Entwicklung von Strategien im Sinne der Wissensvernetzung und -produktion.

Wir setzen uns gemeinsam mit der Situation als junge Migrant*innen in Österreich auseinander, suchen Wege und entwickeln neue Möglichkeiten und Strategien, um am politischen und gesellschaftlichen Leben in Linz aktiv teil zu nehmen.  In gemeinschaftlichen Prozessen entwerfen und realisieren wir Handlungsoptionen und Interventionsmöglichkeiten.  Die Projekte bieten euch Gelegenheit, eure Anliegen öffentlich, mit euren Worten, kreativ und kritisch zu artikulieren.Themen wie Ausgrenzung, Isolation, Rassismus, Sexismus, Identität, Bewusstsein, Anerkennung sind immer wieder Thema.

Ihr könnt Know-how in der Medienproduktion erwerben und experimentieren. Ihr könnt Zeitung machen (z.B. die Jugendzeitschrift: maizOne), TV- und Radio-Sendungen gestalten  (dorf_tv, Radio FRO), Ausstellungen mit konzipieren (Schaufenstergalerie von maiz z.B. Fotoausstellung), Theaterstücke schreiben und performen (z.B. nach der Methode des Forumtheaters von Augusto Boal), ... .

Projekte