Skip to main content

Ausstellungseröffnung

Am 20. Dezember 2016
um 18:00 Uhr

FestWahl Peripherie im Exzess!?
Kommunikee 2

Was aber ist Solidarität? Was bedeutet für wen Solidarität? Wer definiert sie? Wer ist wem gegenüber solidarisch? Was sind die Bedingungen für ihr Gelingen? Welche Umstände fördern sie? Welche wirken ihr entgegen? Wann sind wir solidarisch? Welche Erfahrungen haben wir konkret mit Solidarität gemacht? Wie zeigt sich Solidarität? Inwiefern ist solidarisches Handeln in Abhängigkeit von unterschiedlichen Privilegien und Ausgangssituationen zu sehen? Wie weit, in welchen Dimensionen denken wir Solidarität? Wie lassen sich in diesem Zusammenhang Begriffe wie „Integration“ und „europäische Werte“ verstehen? Gibt es Grenzen der Solidarität? Gibt es Kriterien, an die wir uns halten könnten? Ist es der geteilte Inhalt, der das Gemeinsame oder Kollektive der Handlung ausmacht? Oder liegt das Gemeinsame der Handlung an der Haltung der gemeinsam Handelnden?
Eine Veranstaltung im Rahmen des Jahreskulturprogramms „Solidarität und Sichtbarkeit in Zeiten der Obergrenze“.
 

Eröffnung des zweiten Teils der Schaufenstergalerie von maiz „FestWahl Peripherie im Exzess!?“

Programm

18:00 Begrüßung

18:15 – 18:30 Pantomime und Theater „Syrien“

18:30 - 19:30 Forum Theater „Wer ist solidarisch mit wem? Und warum nicht?“

19:30 Uhr Eröffnung der Vernissage, Rundgang und kurdisches Buffet

Schaufenstergalerie von maiz mit Arbeiten von Künsterinnen* Noemi Auer, Marissa Lôbo und mit zwei Videoarbeiten Discokeller maiz Mädchenprojekt „Über uns wissen wir besser!“ und „Widerstand auf!“ von jungen Migrantinnen*.

20:00 maiz Discokeller „VOLL TOLL mit euch!“
Open Decks – Auflegen mit Laptop, USB, Smartphone …
 

Programm download [hier]