Skip to main content

maiz jugend

maiz Jugend Projekte

Die Arbeit mit jungen Migrant_innen ist maiz ein wichtiges Anliegen. Wir haben uns deshalb entschieden, für diese Arbeit einen eigenen Bereich aufzubauen, in dem es über die Bildungsangebote hinaus Möglichkeiten gibt, sich  politisch auseinanderzusetzen und kritisch zu reflektieren. Wir unterstützen die Entwicklung von Strategien im Sinne der Wissensvernetzung und -produktion. In dem Bereich Jugend Projekte schließen sich junge Migrant_innen zusammen und setzen mit Unterstützung von maiz unterschiedliche Projekte um. Sie setzen sich mit ihrer Situation als junge Migrant_innen in Österreich kritisch auseinander, suchen Wege und entwickeln neue Möglichkeiten und Strategien, um am politischen und gesellschaftlichen Leben in Linz aktiv teilnehmen zu können.

Dabei entstehen kollektive Prozesse, in denen Handlungsoptionen und Interventionsmöglichkeiten entworfen und realisiert werden. Die Projekte bieten den Jugendlichen Gelegenheit, ihre Anliegen öffentlich, mit ihren Worten, kreativ und kritisch zu artikulieren. Themen wie Ausgrenzung, Isolation, Rassismus, Sexismus, Identität, Bewusstsein, Anerkennung spielen dabei eine wichtige Rolle. Es wird Know-how in den Medien erworben und experimentiert. Sie machen Zeitung (z.B. die Jugendzeitschrift: maizOne), gestalten TV- und Radio-Sendungen (dorf_tv, Radio FRO), konzipieren Ausstellungen mit (Schaufenstergalerie von maiz z.B. Fotoausstellung), schreiben und performen Theaterstücke (z.B. nach der Methode des Forumtheaters von Augusto Boal).